Die Welt steht nicht mehr lange…

Wie der Titel schon so schön sagt: die Welt steht nicht mehr lange.

Aber nicht wegen Wirtschaftskrisen, Kriegen oder weil die Computer wie Weltherrschaft an sich reißen (übrigens: „Tom“, das Macbook einer Freundin, hat damit wohl begonnen. Er tut nur noch was er will – seid wachsam), sondern weil Uri Geller Kontakt aufnimmt.

Ich denke jetzt einfach mal spontan das die meisten sich hier verwirrt am Kopf kratzen und mit dem Gedanken spielen das Fenster zu schließen. Bitte warten.
Lassen Sie mich erklären.
Und die, die wissen wovon ich spreche, kratzen sich jetzt vielleicht auch am Kopf, aber sie wissen wovon ich rede.

Also morgen, am 15 Tag des 11 Monats des 8 Jahres des 2 Jahrtausend der neuen Zeitrechnung wird ein selbsternannter Wundermagier namens Uri Geller, der so toll ist das nur noch Pro7 ihm einen Anstellung gibt, Kontakt mit Aliens aufnehmen. Wir erinnern uns schnell flüchtig daran das er bereits vor kurzem neue Zauberer live anwerben wollte, wobei das Publikum mitsprechen durfte, und drehen uns schon selber einen Strick um dieser Qual zu entgehen.
Und jetzt will dieser Zauberer auch noch Kontakt aufnehmen.  Fragt sich nur wie? Vielleicht mit einer Kristallkugel wie bei Nostradamus-TV? Oder blickt er angestrengt in die Kamera und überlegt sich welche gehirnamputierten Personen starr zurückblicken?
Mag vielleicht sein das das eintritt, lassen wir uns überraschen.
Ich will hier die andere Schiene des Seins betrachten.

Nehmen wir einmal an wir sind eine hoch entwickelte außerirdische Rasse auf der Suche nach anderem Leben im All und empfangen plötzlich Signal von Uri Geller. Was würden wir tun?
Also ich zumindest würde nicht freudig durchs Raumschiff turnen wie es Menschen in Houston bei der NASA tun würden wenn Aliens mit uns Kontakt aufnehmen. Ich würde mich verwirrt am Kopf kratzen und wenn Uri Geller weiter seinen Senf in die Kamera quatscht schon mal den Todeslaser auf die Erde ausrichten.
Denn intelligentes Leben hin oder her, wer nichts besseres zu senden hat als das, kann so intelligent nicht sein. Dabei ist anzumerken das die Aliens sich vielleicht entscheiden uns zu versklaven, aber da stellt sich dann wieder die Frage ob sterben nicht ein einfacherer Weg ist.

Wie auch immer.
In Anbetracht dieser Tatsache habe ich mich nun entschieden, da die Welt morgen ja spätestens nach Ende der Sendung von bösartigen Aliens zerstört oder versklavt wird, ein paar Dinge zu tun. Erstens habe ich meine Hausbar ausgeräumt, sogar den teueren Stoff.
In der Pfanne bruzelt ein gutes Steak und in Kürze treffen die meisten von denen Leuten ein, die mir was bedeuten. Zwar fehlen mir viele, die ich gerne hier hätte, aber die Zeit hat leider nicht gereicht.
Diesen Personen schicke ich hiermit schöne Grüße und hoffe dass ihre Apokalypse nicht zu schmerzhaft wird. Und sollte ich mich irren und kein intelligentes Leben reagiert auf Uri Gellers „ET-nach-Hause-Telefonierer“ (vielleicht weil sie intelligent genug sind den Anrufbeantworter einzuschalten), hatte ich trotzdem einen schönen Abend mit meinen Freunden.

Und sollte Darth Vader das lesen: mein Lichtschwert ist länger als deins – ätsch!
Noch einen schönen Tag

8 Gedanken zu „Die Welt steht nicht mehr lange…

  1. IT-Systemkaufmann

    der typ ist doch (sry) absolut lächerlich… alleine das mit der
    löffelbiegerei und seinen anderen späßen, lassen den mann auch
    nicht glaubwürdiger erscheinen. absolute witzfigur in meinen augen
    🙂

    Antworten
  2. Chantal

    Wie soll den die Nachricht aussehen die er den Aliens schicken will
    ? Ein verbogener Löffel ? Ja klar ! Für einen verbogenen Löffel
    düse ich auch mal schnell durch 3 Galaxien.

    Antworten
  3. Gugi

    Elend geht die Welt zu Grunde. Muss aber wohl genügend Leute geben,
    die sich das zumindest ansehen, sonst würde dieser Uri Geller wohl
    nich seit einer geiwssen Zeit im Fernsehen herumgeistern.

    Antworten
  4. NickHavoc

    Und wäre es nicht schon schlimm genug beginnt bald die zweite
    Staffel der Magieauswahl. Vor 500 Jahren noch wären sie alle auf
    dem Scheiterhaufen gelandet – eine Tradition, die man ruhig wieder
    einführen könnte

    Antworten
  5. Marko

    Fizzzzzz und weg. Dieser Kasper regt mich wirklich auf. Mit seinen
    teilweise wirklich billigen Tricks… Habs nichmal geguckt? Haben
    die Aliens uns ne rosarote Zukunft versprochen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.