Archiv für den Monat: September 2006

Neue Blog Kategorien

Es gibt ab jetzt zusätzlich noch die Blog Kategorien: „SciFi“ und „Star Trek“ wo ihr spezielle Blogs ablegen könnt. Auswählen in welche Kategorie ein Blog kommen soll, könnt ihr beim Schreiben des Blogs auf der rechten Seite (bei Kategorien das „+“ anklicken) und dann das markieren der jeweiligen Kategorie. Falls andere Kategorien gewünscht sind, reicht eine Mail bzw. Kommentar zu diesem Blog.

Serverneustart am 27. 09. 2006

Da der Server in den letzten Tagen immer lange Reaktionszeiten hatte und auch mehrmals wichtige Dienste ausgefallen sind (Spam Blocker, Serversoftware) wurde der Server heute am 27.9.2006 um 9:50 neugestartet. Der Zeitpunkt wurde so gewählt da zu diesem Zeitpunkt keine Besucher auf der Seite waren und somit das Risiko von Datenverlust minimiert werden konnte. Es dürfte nun eine Verbesserung der Systemleistung bemerkbar sein.

Mit freundlichen Grüßen,

Webmaster

ADIMPERANDVM

Mein erster Beitrag hier und schon nerve ich die Leute mit irgendwelchen komischen Titeln^^

ADIMPERANDVM ist Latein, in unserer Schirift ad imperandum und heißt auf Deutsch “ um zu herrschen“. Warum ich das schreibe, weiß ich selbst nicht…

Bald sind ja wieder Adminwahlen. Ich bin ziemlich erstaunt darüber, dass so ein großes Interesse herrscht. Bei den Modwahlen war das noch anders. Damals haben so wenige kandidiert, dass die Leitung die Mods selbst und ohne Abstimmung auswählen musste. Jetzt aber wollen gleich 11 User für dieses wichtige Amt kandidieren. Verspricht spannend zu werden, deswegen widme ich mich dem Thema mal hier

 Wer wird wohl gewinnen? Die “ alten „, bewährten User wie Keck und DarkAngel_ oder etwa die jungen idealistischen wie Python und Geran? Oder wird uns gar Underdog schwalbe93 mit einem unerwarteten Sieg überraschen? Vielleicht auch die beliebte Guinan, die bisher die Aquarium Bar – Besucher mit ihrer freundlichen Bedienung so sehr bezauberte? Meine Favouritin ist ja Seven_, die Trägerin des Titels “ Userin des Monats Juli „. Aber auch mit CaptainRR muss man rechnen! Wenn alle  seine Freunde für ihn abstimmen würden, wäre das etwa ein Fünftel der gesamten Community! Aber ob das reichen wird um gegen Juli, die gute Seele des STVC anzukommen? Auch die Anderen darf man nicht vergessen. So etwa Klingone, Stammuser des STVS in der Nacht oder Admiraldaniel, der die Comm nun  schon so lange begleitet.

Wenn ich nun schon alle so langatmig aufgezählt habe, muss ich auch eine Prognose für den Ausgang der Wahl geben:

1. Seven_

2. DarkAngel_0

3. CaptainRR

4. Juli

5. Guinan

6. Python

 

Wie die Wahl auch ausgehen wird, viel ändern wird sich wohl nicht. Und das ist auch gut so. Schließlich läuft das Demokratiesystem gut und Veränderungen würden dem nur im Wege stehen. Außerdem zeichnen sich Admins meiner Meinung nach am Besten aus, wenn sie nur wenn es nötig ist in Erscheinung treten.

So das war nun mein erster Beitrag. Und was ganz wichtig ist:

BITTE NICHT ERNST NEHMEN^^ 

Animals

Weil mein Urlaub im Ganzen betrachtet ja viel zu ereignisreich und Seitenfüllend wäre, spezifizier ich meine Betrachtungen mal auf einen ganz kleinen Teil: Die Viecherln 🙂
Abgesehen davon, dass meine Lieblingskatze anscheinend verschellt ist, gibt es hier immernoch jede Menge Tierchen (mal das Nutellatierchen ausgenommen *g*).
Ich hab mir für the time being mal ne andere Lieblingskatze gesucht, bzw eher sie mich, bzw er. Muss aber mit meinem Pfotenbaby verwandt sein, sieht ihr ähnlich. Is ganz klein, weiß, mit cremefarbigen Ohren und Schwanz und strahlendblauen Augen. Und total lieb, kam gleich bei unserer Ankunft her ud hat sich mein Herz erschnurrt *g* ändert allerdings nichts dran, dass ich ihn hochkantig rausgeworfen hab, als er total frech einfach nach oben spaziert kam um mir mitzuteilen, ich muss jetzt mit ihm spielen. So ein Batzi *g*
[image:996:l]
[newline]

Bei frech fällt mir da auch noch ein, wie sich die Mäuse benehmen. Saß da doch neulich, als ich nur friedlich die Treppe runterwollte, eine unter der Pflanze, was auch immer, ich glaub Oleander nennt sich des Zeug, und hat irgendwas angenagt. Das is ja okay, Mäuse nagen immer irgendwelche Sachenan, können halt nicht anders. Aber normale Mäuse rennen weg, wenn ein Mensch in pink daherkommt, „Maauusiiii“ sagt und versucht sie zu knuddeln – und nagen nicht einfach uninteressiert weiter! Und normale Mäuse spazieren auch nicht am hellichten Tag über die Straße und klettern die Mauer rauf – schon gar nicht, wenn ungefähr drei Katzen in unmittelbarer Nähe rumhocken.
Und außerdem hab ich mindestens zwei Schnaken im Schlafzimmer, die ich eigentlich töten wollte – mit dem Ergebnis, dass sie rumgeflattert sind und sich jetzt irgendwo verstecken, nur darauf wartend, in der Nacht über mich herzufallen und mein Blut aussaugen zu können! Ich bin jetzt eh schon total voller Gift und ohne Blut. Und das, wo hier so viel Sonne is *g*
Und einen lieben kleinen Gecko hab ich im Zimmer, leider auch tödlich traumatisiert von meinem Versuch, in zu blitzdingsen. Also hoffentlich nicht tödlich *g* ich mag Geckos. Was fressen die eigentlich, vielleicht zähm ich ihn ja.
[image:995:l]
[newline]
Und wir haben gräuliche Wespen die ständig nerven und beim Abendessen is einfach so eine dreiste Spinne über meinen Teller spaziert!!
Alles in Allem viel zu viel Viehzeug.

Spanien 2006

Reiseberichte sind was total ödes. Hey, ich hab früher total gerne Reiseberichte geschrieben, so is das ja nicht. Aber in der Zwischenzeit hab ich gemerkt dass das alles reiner Verzweiflung entspringt, und so langweilig ist mir ja nun auch nicht.
So, also was hab ich nun aufregendes erlebt? *g*
Die Fahrt ging ziemlich gut, es war nicht wirklich viel los. Und ja, ich musste zwischendrin ein paar Mal einparken *g*
Mein Französisch ist bösest eingerostet, das war total peinlich, aber monsieur Alexandre war trotzdem ultrast begeistert *gg* und sehr betrübt darüber, dass ich nicht bei der Rückfahrt dabei sein werde.
Es gab in Frankreich ein sehr böses Gewitter, das war ziemlich krass, und es hat lila geblitzt – ultratoll *g*
Leider haben während der Nacht sowohl mein Handy als auch mein mp3-Player ihre Akkus aufgegeben und sich verabschiedet.
Am Freitag ging die Fahrt auch gut, ich hab nur scheppernde Bekanntschaft mit einem Reifenteil gemacht, dass blöderweise und ziemlich dreist mitten auf der Autobahn rumlag.
Und ich hab französische Zeitschriften gekauft und auch wieder nur die Hälfte verstanden von dem was die nette Verkäuferin mir erzählt hat *g* aber am besten gefallen hat mir wiedermal das Chaos in den Mautstationen, das gar kein Chaos ergeben hat, total faszinierend.
Wir sind zum Glück heile und lebend angekommen, waren dann mal gleich einkaufen und haben unseren Labensraum von Geckos und Katzen befreit – bzw die sind einfach immer alle weggerannt!!
Das Gewitter muss in Spanien auch durchgekommen sein, auf jeden Fall isses kaaaalt. Aber die Sonne scheint, deswegen schon mal gut.
Ich hab mir ne Dosis Heuschnupfenmittel verpasst weil ich die ganze Nacht geniest hab und damit gut, jetz will ich mich sonnen.
[thumb:990:l]

Spanien zwei Tage später

Es is vielleicht doch nicht so kalt wie ursprünglich gedacht, aber der Pool, in den ich mich endlich mal reingetraut hab, is arschkalt! Ich wär fast erfroren!
[thumb:989:l]
Wir waren aufm Flohmarkt und ich hab Tonnen von englischen Büchern gekauft und so ein lustiges Klimpertuch wie ich seit Februar haben wollte. Leider können das jetzt nur Leute nachvollziehen, die auf Macis Geburtstagsfeier waren und mich mit dem Tuch gesehen haben… Nevermind, ich hab so eins, es is pink und ich bin glücklich.

So, häng ich zum allgemeinen Neid noch ein paar Bilder unten dran, dann is gut *g*
[thumb:991:l][thumb:988:l][thumb:780:l]

Philosophischer Gedanke

Hey ihr alle, mir ist gerade mal wieder so ein philosophischer Gedanke gekommen:

„Leider sind die Höhepunkte im Leben eines Menschen nie so hoch wie die Tiefpunkte tief sind.“

Ich bin noch am überlegen ob das so ganz richtig ist… Teilt hier jemand die Meinung mit mir? Naja, mir fällt bei längerem Denken immer mal wieder soetwas „geistreiches“ ein. Denkt mal drüber nach. Ich wünsche euch jedenfalls eine schöne Woche. Bis zum nächsten Gdanken.

Gruß CÈDRIC

 

Ich meld mich mal

Hallo ihr,

ich hoffe ihr kennt mich noch? Tr3kst4r.

Ich weiß noch ganz genau als im Ende 2004 zum ersten mal in den STVC Chat kam.

Ich wurde von Harry (^^) begrüßt, macht Bekanntschaft mit einigen anderen Leuten und fühlte mich gleich zuhause.

Nuja, das ist schon lange her und seit dem hat sich viel getan.

In letzter Zeit war ich nicht so regelmäßig hier.

Ich spiele seit Juni diesem Jahres Silkroad, so was ähnliches wie ‚World of Warcraft‘ (wie einige sagen), nur umsonst.

Seit gestern spiele ich auch WC3 (Warcraft 3). Ein echt geiles Spiel, wenn man nicht andauernd gegen seine Kumpels verlieren würde.

Freunde.. ein Stichwort. Ich besuche jetzt die 10. Klasse und find’s immer lustig wenn man „großer 10’er“ genannt wird.

Wobei man das selbst vor 5 Jahren noch zu anderen gesagt hat.

Vor 2 Wochen war schon die Abschlussfahrt,.. nach Prag!

Ich hatte mir das total anders vorgestellt, wie immer..

Am Ende sah es so aus, das wir ein Zimmer mit vielen Mängeln hatten, die Luft in Prag so schlecht war das man Husten bekam (Smog^^), und mittags immer bei McDonalds gegessen wurde. Gesoffen wurde Abends.. in der Disco. Einer musste in das nächste Krankenhaus, er hatte die U-Bahn vollgekotzt. Ich hab diese Woche natürlich nicht gesoffen ;P

Zwischendurch dann immer wieder Ausflüge auf Burgen oder ins Theater.

Jetzt bin ich wieder hier, in meiner Dachgeschosswohnung, zu Hause und höre Techno. Ich weiß nicht, aber ich glaub meine Eltern stört es, wenn man den Bass im Schlafzimmer hört!? *g*

Wenn ich aus dem großen Fenster schaue sehe ich Bäume, soweit das Auge reicht. Aber ich werde jetzt wieder WC3 spielen um gegen meine Freunde nicht zu verlieren.

Ein komisches Leben hab ich..

War net mein letzter Eintrag, man hört von sich.

Hylax aka Tr3kst4r

Hallo! mein erster Eintrag in ein Blog…^^

So… was schreibe ich denn? Also erstmal bin ich sehr froh, dass endlich Wochenende ist. Ich warte scho nseit Montag auf diesen Tag! Jetzt hab ich erstmal frei… lege die Füße hoch und genieße das leben.

Ach ich hab übrigens heute meinen ich liebe Boxteranfallrekord geknackt! fünf Mal in zwei Stunden… Und für alle, die nicht wissen, wie ein Boxter aussieht, gibt’s hier ein Bild![thumb:925:l]

Hochmut kommt vor dem Fall

Man hat sich etwas vorgenommen, man macht die Sache gut und kurtz danach will man immer mehr von diesen guten Dingen vollbringen. Es wird förmlich zum Bedürfniss, sich immer weiter zu beteiligen. An einem bestimmten Punkt geht es soweit das es für andere Personen nervend und erdrückend wirkt.

Man hat aber sein Ziel – alles selber, eigenständig zu tun. Was aber wenn man nach einer Zeit sich ausgepumt fühlt ? Das sogenannte „Burnout-Syndrom“ ist wohl einer der Folgen. Aber es ist wohl nur eine von vielen. Dadurch, dass man sich immerweiter vorran gearbeitet hat und dabei unabsichtlich Dinge getan hat, verliert man immer mehr seine Glaubwürdigkeit. Es endet denn daran, dass man von anderen Mitmenschen wachgerüttelt werden muss, damit man einsieht dass man noch nicht reif genug ist. Es ist wie ein Hammer der gegen eine leicht zerbrechliche Glasscheibe schlägt. Ein Ziel was zerplatzt.

Das Gefül für die Außenstehenden ist erleichterung, denn öfters wird derjenige als lästig emfunden. Ein Hampelmann der sich überall einmischt, obwohl er nirgendswo was verloren hat. Eine Person die von sich behaupt, dass sie alles schafft, alles kann und alles leiten könnte.

Der Hochmut der einen antreib alles auszublenden von Kritiken und Verbesserungswünschen anderer Leute macht die Sache schwierig. Die „Sucht“ lässt einen überhitzen.

Nach einer Niederlage macht sich enttäuschung breit. Versucht alles zu verarbeiten. Und da wirds schwierig. Man muss einfach zu viel verarbeiten. Ein Klotz am Bein, den man nicht loswird.

Eine lange Zeit wird vergehen. Aber sowas sollte eine Lehre sein …

„Hochmut kommt vor dem Fall.“

Misstrauen

Jeden Tag in den Nachrichten: Entführung. Vergewaltigung. Betrug. Diebstahl.

 

Grrrr. Kein Wunder, dass ich so misstrauisch bin wie der Wachhund vom Betriebsgelände nebenan.

 

Es ist doch wirklich so: Fremde Leute, das sind auch potentiell gefährliche Leute. Wobei das die bekannten Leute auch sein können. Es ist wirklich ein Crux mit dem Vertrauen…

 

Neulich habe ich ein Angebot von einer mir fremden angehenden Fotografin bekommen. Nein, nein, nicht ich soll in die Rolle des Fotomodells schlüpfen ( 😉 ), sondern mein Pferd. Sie bräuchte noch Aufnahmen für ihre Bewerbungsunterlagen und ich wohnte ja ziemlich in der Nähe. Ob sie ihn nicht fotografieren darf?

Jeder andere Mensch hätte sich einfach gefreut. Ich hatte gleich Bilder von Pferdekidnappern im Kopf, die über das Shooting das Pferd und die Gegebenheiten kennen lernen wollen und die dann mitten in der Nacht mein geliebtes Hü von der Koppel stehlen würden….

 

Ich kam mir so doof vor. So böse. Gemein und fies, wie jemand, der in anderen nur das Schlechte sieht und das Schlechteste erwartet. Dabei bin ich doch eigentlich Optimist! Dachte ich zumindest immer. Meiner eigenen Beschreibung nach bin ich aber eher Pessimist.

Ich könnte mich dafür schlagen. Wie soll unsere Welt jemals besser werden, wenn man selbst schon bei einer harmlosen Anfrage an Mord und Totschlag denkt?? Wie soll sich da eine globale Freundschaft aufbauen, wie der Weg für eine bessere Zukunft geebnet werden, wenn nicht mal das mit der Nächstenliebe hinhaut?? 

 

Jetzt ist der Papst in Deutschland. Da hat er viel zu tun. Wir aber auch.

 

Der Anfrage habe ich übrigens zugestimmt. Morgen werden die Bilder gemacht und ich übe mich in Vertrauen. Hoffentlich wird es belohnt….. ;-)